Diese Webseite finden Sie künftig an der Adresse: http://www.brigittestortendesign.de/ . Sie werden automatisch weitergeleitet. Bitte aktualisieren Sie Ihr Lesezeichen!

Motivtorten-Kurs für Einsteiger am 27.10.12 im Möbelhaus Spitzhüttl

Letzten Samstag war der Termin für den Einsteigerkurs für Motivtortenbegeisterte. 
Alles drehte sich um das Medium Rollfondant, Blütenpaste, Schokoganache, alternative Massen und das sorgfältige Einstreichen der Torte, damit diese dann faltenfrei mit Fondant eingedeckt werden kann. Die Deko haben alle wunderbar ausgearbeitet und nach ca. 5 Std. konnte jeder sein Meisterwerk mit nach Hause nehmen.

Die sehr netten "Schülerinnen" waren mit Begeisterung dabei und haben - so hoffe ich - auch etwas für sich mit nach Hause nehmen können, das sie in Zukunft umsetzen werden.

Es hat mir wieder viel Spaß mit euch gemacht!


So sauber sah es bei uns am Arbeitsplatz natürlich nicht aus, wir sind einfach eine Küche weitergegangen, Küchen gibt es ja im Möbelhaus Spitzhüttl genug und haben uns dort fotografieren lassen.




Liebe Grüße
Brigitte

Rotwein-Schokoladen Minigugls

Irgendwie hat mich am Gugl-Rezept gestört, dass es meine Silikonform nicht ganz ausgefüllt hat, dh. es blieben immer 8 Gugls leer beim zweiten mal backen. Deshalb habe ich jetzt das Rezept etwas geändert, so dass es 30 Mini Guglhupfe werden, Frau soll ja sparen... die hellen sind mit Vanille-Glasur überzogen die dunklen mit dunklem Schokoguss bzw. sind nur mit Puderzucker bestreut.



Miniguglhupfe

70 g Butter
70 g Puderzucker
1 gr. Ei
35 g Zartbitterkuvertüre
2 Teel. Zimt
50 ml Rotwein oder roter Saft (Kirschsaft, Johannisbeers.)
100 g Mehl, 
1 Msp. Backpulver, 5 g Kakaopulver

Zuerst die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen, anschließend das Ei dazugeben Kuvertüre schmelzen und ebenfalls zur Zucker-Butter-Mischung und gut unterrühren. Jetzt den Rotwein und den Zimt dazu geben. Am Schluss noch das Mehl mit Kakao und Backpulver darüber sieben und unterheben. Ich sprühe neuerdings auch die Silikonförmchen mit Fett aus der Spraydose ein, das ist super easy und die Gugls fallen nur so raus. Den Teig sollte man übrigens idealerweise in die Förmchen mit einer Spritztülle spritzen, das ist eine super saubere Sache und geht ratz fatz.
Ich backe meine Gugls 11 - 12 Minuten bei 150 Grad, aber da muss jeder nach seinem Ofen gehen. Stäbchenprobe machen!



 Hier noch mal die Silikonform:
und ein weißer Gugl mit Vanilleglasur überzogen.


Morgen werden meine Teilnehmer vom Motivtortenkurs mit den Gugls beglückt.

Liebe Grüße
eure Brigitte

Zwiebelkuchen oder Zwiebelblotz, wie man in Franken sagt

Heute backe ich einen Zwiebelkuchen. Ich habe mein Sohn eingeladen, denn ich weiß, er liebt Zwiebelkuchen über alles. Da ich ihn ja immer nur zur Weinlese backe, gibt es dazu einen fränkischen Federweißen oder Federroten. Wer nicht weiß, was das ist, es ist der frisch gepresste Traubensaft, der ruhig schon etwas gären darf. Dann ist er so richtig süffig....hm... noch etwas süß, aber Achtung, der hat es in sich! Man sagt dem Federweißen ja alles mögliche Positive nach.  Sehr gerne trinke ich auch den Federroten, der aus roten Trauben gewonnen wird.
Also wie gesagt, eine tolle Ergänzung zum Federweißen ist der Zwiebelkuchen, der hier in Franken gerne dazu gegessen wird und zu dieser Zeit auch in den Bäckereien verkauft wird.




Hier ist mein leckeres Rezept:

Zwiebelkuchen

Belag:
1 kg Zwiebeln, 1 Päckchen gewürfelten durchwachsenen Speck, 1 Knoblauchzehe, Salz Pfeffer, Muskatnuss, 3 ganze Eier, 1 Becher süße Sahne, 1 Becher sauere Sahne, Kümmel, wer will-

Hefeteig:
350 Gramm Mehl, 80 g Margarine, Prise Salz, 1/2 Würfel frische Hefe, knapp 1/4 Liter Milch.


Die Zwiebeln von der Schale befreien und in grobe Würfel schneiden. In Ringe sollten sie nicht geschnitten werden, das rächt sich spätestens beim Essen, weil dann die Zwiebeln nicht abgebissen werden können. Die Zwiebeln werden nun mit etwas Sonnenblumenmargarine angedünstet, sie sollen aber nicht braun werden nur glasig!
In einer anderen Pfanne werden die Speckwürfel angebraten.


Aus dem Mehl, der Milch, der Hefe, Salz und dem Fett wird ein Hefeteig hergestellt. Die Zutaten können ruhig alle aufeinmal miteinander mit dem Knethaken der Rührmaschine geschlagen werden. Grundsätzlich kann man in den Hefeteig etwas mehr Milch und Fett geben, es sollte eine weiche homogene Masse sein, während des Schlagens, dann wird er auch schön zart. Nach ca. 5 Min. schlagen kommt der Hefeteig aus der Schüssel auf die Arbeitsplatte. Nun wird er noch etwas mit der Hand geknetet und kommt zurück in die Schüssel, wo der Teig nun mindestens 30 Min. ruhen sollte, bis er doppelt so groß wird. Das geht am schnellsten an einem warmen Platz.

Während des Gehens des Teiges kann dann die Sahnemischung hergestellt werden. Süße Sahne, saure Sahne, Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss, Kümmel und die  3 Eier zusammen mit einem Schneebesen verqirrlen. Nur so lange, bis alles vermischt ist. Hier bitte abschmecken, nicht zu salzig, denn die Speckwürfel geben auch noch Salz ab.


Den Hefeteig noch mal durchkneten, auswellen und ein Backblech damit belegen. Evtl. außen einen kleinen Rand hochziehen. Auf den Hefeteig kommen nun die angedünsteten Zwiebeln, die Speckwürfel und die Sahne-Ei-Mischung wird darübergegossen. Vor dem Backen sollte das Blech noch einmal 15 Minuten stehen bleiben, damit der Teig Zeit zum Aufgehen hat.

Nun ab in den Ofen damit für 30 - 40 Minuten bei 170 Grad Ober- und Unterhitze.




Ich habe den Kuchen etwas heller gebacken, damit ich ihn heute Abend, wenn die Gäste da sind, noch mal in den Ofen schieben kann. Warm schmeckt er am besten!

Guten Appetitt wünscht euch
Brigitte

Tortenshow Hamburg 2012 mein Summercottage

Bin wieder heil mit meinem Schatz von Hamburg zuhause angekommen und möchte ich euch gleich die Bilder der Tortenshow 2012 und zu allererst von meiner Torte bzw. dem "Summer Cottage" zeigen.
Was soll  ich sagen, ich bin einfach nur überwältigt und hätte es nie gedacht, dass ich so viele Preise bekomme. Ich habe für meine Torte eine Goldmedaille bekommen, dann wurde sie beste in ihrer Kategorie und dann noch obendrein als die "Beste Torte" ausgezeichnet unter 78 Teilnehmern. Die beste Torte wird vom Publikum gewählt, also ist das der Publikumspreis. Ich bin so was überwältigt und kann es noch nicht immer nicht fassen. Es gab so handwerklich einmalige Schaustücke darunter. Eine Besucherin hat es mir so erklärt: Meine Torte würde ein Stück heile Welt wiederspiegeln und das hat wohl vielen gefallen.

Es gab auch dieses Jahr wieder wunderschöne Torten, die reinsten Kunstwerke. Viele davon habe ich für euch geknipst.


 Um ein Haar wäre noch etwas schief gelaufen, da die Jury meine, meine Bodenplatte wäre zu groß ausgefallen. Ich konnte das gar nicht verstehen, denn ich habe mich exakt an die Maße 46 x 46 cm gehalten. Nach einem ausführlichen Gespräch hatte sich der Irrtum jedoch dann aufgeklärt. Sie hatten zuerst die Diagonale der Platte gemessen. Puhhhhhhhhhhh, ich war wieder im Rennen.










ein Teil der Jury

und die Übergabe des tollen Preises 


Hier noch ein paar Impressionen:

































Ganz liebe Grüße
eure Brigitte


Zucker-Rosen-Kurs



Die Rose, die Königin der Blumen.
Aus Blütenpaste werden wir eine wunderschöne, naturgetreue, offene Rose, mit dazugehörigen Rosenblätter herstellen und eine Orchidee. 
Ich möchte hier nicht von einem Fortgeschrittenen-Kurs sprechen, denn ich bin der Meinung, dass jeder Interessierte lernen kann, solche Blumen aus Blütenpaste herzustellen.
Für diesen Kurs muss eigenes Zubehör mitgebracht werden. Die Liste wird mit der Anmeldebestätigung verschickt.

Hier geht´s zur Anmeldung: Bitte Namen, vollständige Adresse und Kurswunsch angeben.

Datum:  28. November 2015, 10.00 Uhr

Kursbeitrag: 119,00 Euro

Dauer des Kurses: Ca. 8 Stunden

Örtlichkeit: Möbelhaus Spitzhüttl, Unteraltertheimer Str. 2
                    97277 Neubrunn, Tel: 09307/90600, A 3, 
                    Ausfahrt Helmstadt

Gestellt werden:  Blütenpaste, Puder- und Pastenfarben, Rosebud,
                          Blumendraht, Floristenband, Zuckerkleber,
                         Gebäck und Getränke




Liebe Grüße

Brigitte

Kurstorte- zweistöckige Torte stapeln am 15.10.16

Kurstorte-  zweistöckige Torte stapeln am 15.10.16
diesmal dekorieren wir eine rustikale Torte zur Hochzeit

Hochzeitstorte mit Blattsilber

Hochzeitstorte mit Blattsilber

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Torte zum Brautzauber

Torte zum Brautzauber

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko