Diese Webseite finden Sie künftig an der Adresse: http://www.brigittestortendesign.de/ . Sie werden automatisch weitergeleitet. Bitte aktualisieren Sie Ihr Lesezeichen!

Opa Theo´s gedeckter Apfelkuchen

Ich weiß jetzt nicht, ob ich es hier schon erwähnt habe, dass mein Vater früher Bäcker gelernt hatte, bevor er Beamter wurde. Torten oder Ähnliches hat er nie gebacken, seine Lieblingskuchen waren Hefezöpfe, Hefekuchen und eben der gedeckte Apfelkuchen, in den ich mich reinlegen könnte.

Der gedeckte Apfelkuchen besteht aus einem Mürbeteig und Äpfeln in Achtel geschnitten und wieder mit einer dünnen Schicht Mürbeteig abgedeckt. Lecker.....






Hier das Rezept:

Mürbteig: (ausreichend für ein Blech)
625 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 ganze Eier
250 g Rama oder Butter
250 g Zucker
Prise Salz
das Abgeriebene einer Zitrone

Füllung:
6 - 7 süßsauere Äpfel
2 - 3 Essl. Zucker, etwas Zimt
wer will Rosinen

Teigstreiche:
1 Eigelb und etwas Kondensmilch

Teig herstellen:

Zimmerwarme Margarine mit dem Zucker verrühren, salz und die abgeriebene Zitrone hinzufügen, Eier unterrühren und am Schluss das mit Backpulver vermischte und gesiebte Mehl unterrühren und am Schluss kurz kneten. Der Teig sollte nicht zu lange geknetet werden, da er sonst brandig wird und sich nicht schön auswellen lässt. Der Teig sollte nun für eine Stunde im Kühlschrank gekühlt werden.

Inzwischen werden die Äpfel geschält, vom Kerngehäuse entfernt und halbiert, geviertelt und dann geachtelt. 

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und halbieren. Eine Hälfte auswellen, dass sie auf das Blech passt. Nun den ausgewellten Teig mit den Apfelspalten belegen, den Zucker und Zimt draufstreuen, wer will auch noch die Rosinen.
Nun den zweiten Teigball auswellen, schön Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen, dass der Teig auch wieder hochgehoben werden kann. Wenn sich der Teig gut vom Untergrund löst, rolle ich ihn auf mein Wellholz auf und hebe sie über die Äpfel. An der Seite anfangen und über den Äpfeln wieder aufrollen, so dass die Äpfel nun schön bedeckt sind.
Nun das Eigelb und die Kondensmilch verklöppern und mit einem Pinsel den obersten Deckel schön einstreichen. 

Backzeit: 30 Minuten, bei mir bei 150 Grad Umluft, das muss aber jeder für seinen Ofen selbst herausfinden. Ersollte goldbraun gebacken sein.


Viel Spaß beim Nachbacken und Essen 
wünscht euch Brigitte


1 Kommentar:

  1. Liebe Brigitte,
    schaut sehr sehr lecker aus!
    Den mach ich bestimmt mal nach und freu mich schon drauf. Endlich mal ein normaler Kuchen , wird mein Mann dann sagen!!
    Danke für das Rezept
    Maria

    AntwortenLöschen

Kurstorte- zweistöckige Torte stapeln am 15.10.16

Kurstorte-  zweistöckige Torte stapeln am 15.10.16
diesmal dekorieren wir eine rustikale Torte zur Hochzeit

Hochzeitstorte mit Blattsilber

Hochzeitstorte mit Blattsilber

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Torte zum Brautzauber

Torte zum Brautzauber

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko